Schönes Leben vs. Memento mori

Vortrag

Austausch und Meditation zu den 4 Säulen: Geburt, Verbundenheit, Veränderung und Sterben.

Diesem Fluss des Lebens werden wir durch angeleitete Meditationen, Gesprächen sowie Übungen zu einem mitfühlenden Handeln, Anderen und sich selbst gegenüber, begegnen.

Aspekte der Achtsamkeit werden ebenso angesprochen. Die Achtsamkeit kann uns helfen, eine tiefere Einsicht in die Dinge zu bekommen und von unserem Ich-Denken zu einem Wir-Denken zu gelangen.

"Vanitas" die Vergänglichkeit aller Dinge, welche uns in jedem Augenblick umgibt. Viele haben Angst, darüber zu sprechen, sich Gedanken dazu zu machen, weil Sie denken das es sie dann auf jeden Fall treffen wird...Aber das ist ja auch tatsächlich der Fall, auf ganz natürliche Weise und ganz ohne Aberglaube, denn es ist die Natur der Dinge. Etwas was entsteht, wird auch wieder vergehen und zu etwas Neuem werden.

Die Teilnehmerzahl für diesen Kurs ist auf 10 Personen begrenzt um einen geschützten Rahmen dafür bieten zu können. Bitte meldet Euch vorher an.

Ich werde mit meinen Kenntnissen zu der säkularen Ethik, Erfahrungen in der Hospizarbeit und der GFK, sowie Studium des tibetischen Buddhismus, durch den Kurs führen. Ich freue mich auf Euch, Daniela

nächster Termin

Tag:
26.02.2017
Zeit:
10:30-13:30
Ort:
Stadtteilhaus, Prießnitzstr.18, Dresden
Kosten:
10 €. Auf Anfrage auch gern Ermäßigung

Kontakt

email:
ethik.dresden@gmail.com